Image Image
Image

Finca Ses Figueres - Co2 neutrale Bilanz

Der Betrieb der Finca Ses Figueres erfolgt CO2 neutral.

Der Strombedarf für die Finca wird aus Windkraftanlagen über die Firma Energy Nordic bezogen.

Die produzierte CO2 Menge i.H.v. rd. 8,66 to p.a. sowie die privaten Flüge werden über atmosfair ausgeglichen:

PKW Fahrten rd. 20.000 km p.a. =2,41 to

Heizöl und Kraftstoff für Gartenmaschinen rd. 1500 Liter p.a. = 3,81 to

Butangas für Küche und Heizung umgerechnet rd. 1600 Liter p.a. = 2,44 to

Biologische Bewirtschaftung

Auf dem 25.000qm großen Grundstück der Finca Ses Figueres garantiert der Pflanzenbestand eine natürlich hohe CO2 Speichermenge im Boden. Dieser Natureffekt wurde bei der Co2 Berechnung nicht berücksichtigt. Dies bedeutet, dass durch die zusätzlichen Ausgleichsmaßnahmen die Finca Ses Figueres eine positive Co2 Bilanz hat.

Die Bodenbearbeitung der bewirtschafteten Flächen erfolgt Pflug los und berücksichtigt die Prinzipien der Permakultur, d.h. ein möglichst ganzjähriger Bewuchs des Bodens.

Es gibt 2 eigene Brunnen, der weitergehende Wasserbedarf wird über den örtlichen, privaten Wasserlieferanten gedeckt. Die Düngung erfolgt mit Pferdemist und Naturdünger. Die Abwässer gelangen in eigene Sickergruben, die Hausmüllentsorgung erfolgt getrennt über den städtischen Entsorgungsbetrieb.

Das Niederschlagswasser wird in einer Regenwasserzisterne gesammelt, darüber hinaus versickert es auf dem eigenen Grundstück. Starkregen fließen in den, an das Grundstück angrenzenden Torrent des Cocons.

atmosfair Webseite